Back to Top

Bußgottesdienst und Hausandacht

Bußgottesdienste und Beichtfeier

Zur Vorbereitung auf das Weihnachtsfest finden in den Kirchen unserer beiden St.-Mariä-Himmelfahrt-Pfarreien verschiedene Bußgottesdienste statt: Sonntag, 13. Dezember, um 18.30 Uhr in Graes sowie um 19.00 Uhr in Ottenstein. Diese Andachten sind eine Möglichkeit, gemeinsam über das Leben nachzudenken und es vor Gott zu bringen. Am darauffolgenden Sonntag, dem 20. Dezember, ist um 19.00 Uhr in der Alstätter Kirche eine Beichtfeier. Es handelt sich dabei um einen Bußgottesdienst, innerhalb dessen die Möglichkeit besteht, nach einem kurzen Bekenntnis (Beichte) die Lossprechung (Bußsakrament) zu erhalten. Dies wird zumeist als besonders intensiv erlebt und stellt in unseren beiden Pfarreien ein neues Angebot dar.

 

Hausandacht an Heiligabend

Pastoralreferentin Vera Naber hat eine sehr schöne Hausandacht vorbereitet, die von unserer Homepage heruntergeladen werden kann. Damit ist eine gemeinsame weihnachtliche Feier im Kreis der Familie oder Hausgemeinschaft möglich. Wichtig ist, dass eine/r aus der Familie sich vorher mit dem Ablauf und den Texten vertraut macht. Die Weihnachtsgeschichte, die Lieder, Texte und Gebete laden ein, dem Geheimnis der Menschwerdung des Gottessohnes auf die Spur zu kommen. Bleiben Sie im Gebet!

Volkstrauertag am 15.11.

Die Gedenkfeiern zum Volkstrauertag müssen in diesem Jahr leider ausfallen. Anstelle der gewünschten Ansprachen hat Pfarrer Stefan Jürgens Gedanken zum Gedenktag verfasst, die in seinem Internet-Blog „Der Landpfarrer“ nachgelesen werden können (https://derlandpfarrer.blogspot.com).

Gottesdienste zu Weihnachten - Mit und teilweise ohne Anmeldung

An zwei Wochenenden konnten sich die Gläubigen aus Ahaus, Graes, Alstätte und Ottenstein bereits zu denjenigen Weihnachtsgottesdiensten anmelden, die in geschlossenen Räumen stattfinden und deren Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Einige Gottesdienste sind bereits voll belegt, in anderen sind noch wenige Plätze frei, allein in der Reithalle Hörsteloe sind die Anmeldungen bisher überschaubar.

Anmelden kann man sich für Ottenstein noch am Mittwoch, dem 9. Dezember, zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr in der Kirche, für Graes ebenfalls am 9. Dezember zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr in der Kirche, für Alstätte am Freitag, dem 11. Dezember, zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr im Heimathaus, und für Ahaus am Samstag, dem 12. Dezember, zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr in der St.-Marien-Kirche. Auf den ausgegebenen Zutrittskarten sind Kirche, Uhrzeit und Sitzplatz genau vermerkt.

Verwaltungsreferent

Marc Klein-Günnewick

Kirchstr.5
48683 Ahaus-Alstätte

Tel. 02567-939399-13
Mobil: 0151-12439680

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

musikalischer Adventskalender

Seit dem 1. Advent öffnen wir täglich für Sie ein Türchen in unserem digitalen Adventskalender. Jeden Tag finden Sie dort einen kurzen Impuls und schöne adventliche Musik. Organisiert und gestaltet wird der Adventskalender von unseren KirchenmusikerInnen und vielen Mitgliedern unserer Gemeinden. Wir danken alle Beteiligten für Ihr Engagement.
Sie finden die Beiträge unseres Adventskalenders auf unserem Facebook-Account sowie unserem YouTube-Kanal.

Glaubensgespräche entfallen - Fortsetzung ab Januar

Die Glaubensgespräche mit Pfarrer Stefan Jürgens, die für den 11. November (Ottenstein St. Georg) und den 12. November (Ahaus St. Marien) geplant waren, müssen unter den derzeitigen Corona-Bedingungen leider ausfallen. Die Kirchen dürfen zurzeit zwar Gottesdienste feiern, jedoch keine Bildungsveranstaltungen anbieten. Die Reihe der Glaubensgespräche wird ab Januar monatlich weitergeführt, zunächst mit einem Abend über das Vaterunser, dann mit einer Bibel- und einer Gebetsschule.

 

Herzlichen Glückwunsch: „For Pleasure“ feiert Geburtstag!

Der Chor „For Pleasure“ wurde 1995 ursprünglich als Gospelchor gegründet, zunächst unter der Leitung von Norbert Rehring (bis 2007). Dem Chor gehören mittlerweile etwa 40 Frauen aus Alstätte und der näheren Umgebung an. Gesungen werden nicht nur Gospels, sondern auch Pop-, Rock- und Lovesongs sowie Advents- und Weihnachtslieder. Nach Karl-Heinz Höper als Chorleiter ist seit 2015 Marion Röber in diesem Amt. Regelmäßig werden Hochzeiten, Ehejubiläen und andere festliche Gottesdienste musikalisch mitgestaltet. Es gibt Adventskonzerte und Auftritte bei „Musik, die nie verklingt“ zusammen mit dem Musikverein. Mit Michaela Völker als 1. und Annette Niemeier als 2. Vorsitzende des Chores gibt es einen aktiven Vorstand mit vielen Ideen. Am 7. November hätte eigentlich das Jubiläumskonzert im Kulturquadrat stattfinden sollen. Gemeinsam mit den Sängerinnen freuen wir uns auf bessere Zeiten „nach Corona“. Nach der Vorabendmesse zum 1. Advent werden wir dem Chor gratulieren, fröhlich und doch mit dem gebotenen Abstand.

Bittlinger-Konzert abgesagt Rückgabe der Eintrittskarten oder Spende

Das für Samstag, den 14. November, um 19.30 Uhr in Alstätte geplante Konzert mit dem christlichen Liedermacher und evangelischen Pfarrer Clemens Bittlinger ist Corona-bedingt abgesagt worden. Wie das Veranstaltungsteam der Kirchengemeinde mitgeteilt hat, können die Karten bis zum 13. November dort zurückgegeben werden, wo sie erworben worden sind (Volksbank oder Sparkasse Alstätte). Alternativ dazu kann der Eintrittspreis auch gespendet werden, und zwar für die Christoffel-Blinden-Mission, als deren Botschafter Clemens Bittlinger unterwegs ist. Wer seinen Eintrittspreis dafür spenden möchte, gibt seine Karte einfach nicht zurück. Auf dem YouTube-Kanal von Clemens Bittlinger sind seine Liederandachten mitzuverfolgen, die auch in schweren Zeiten „etwas für die Seele“ sind. Weitere musikalische Andachten sind in Alstätte geplant, sobald diese wieder möglich sind.

 Weihnachtsgottesdienste 2020

Für alle Gottesdienste, die in geschlossenen Räumen stattfinden, ist eine vorherige Anmeldung erforderlich, da aufgrund der notwendigen Coronamaßnahmen nur be-grenzte Plätze zur Verfügung stehen.

Bitte beachten Sie hierzu alle Informationen in unserem Flyer zu den Weihnachstsgottesdiensten 2020.

Hier können den Flyer zu den Weihnachtsgottesdiensten herunterladen

Maskenpflicht auch in unseren Pfarrheimen

Die Pfarrheime unserer Kirchengemeinde können, trotz des aktuell erreichten Inzidenzwertes zwar weiterhin geöffnet bleiben. Allerdings gilt ab sofort das hier abrufbare Hygienekonzept und ein grundsätzliche Maskenpflicht.

Im Sinne aller Nutzer unserer Pfarrheime bitten wir um strikte Einhaltung der notwendigen Hygienemaßnahmen in unseren Pfarrheimen, um die Ausbreitung des Coronavirus möglichst einzudämmen.

"Auftakt" aus St. Marien - Wöchentliche Sontagsimpulse

„Auftakt. Sonntags-impulse aus St. Mariä Himmelfahrt“ heißt die neue Reihe unserer beiden St.-Mariä-Himmelfahrt-Pfarreien. Jeweils samstags um 12.00 Uhr wird ein Video mit einer Ansprache oder einem Impuls zum Sonntagsevangelium veröffentlicht. Das Video kann auf dem gemeinsamen YouTube-Kanal der beiden Pfarreien oder auf deren Facebook-Account gesehen werden. Das Seelsorgeteam möchte damit eine weitere Möglichkeit schaffen, einander geistlich zu begleiten und über den Glauben im Gespräch zu bleiben, damit aus dem derzeit gebotenen „social distancing“ keine spirituelle Distanz wird und Menschen miteinander verbunden bleiben.

Zu unserem YouTube Kanal

Corona Regeln

Die Maskenpflicht im Gottesdienst gilt in Nordrhein-Westfalen ab sofort in Gottesdiensten in besonders vom Corona-Virus betroffenen Gebieten – auch am Sitzplatz und während des gesamten Gottesdienstes. Die Vorschrift betrifft bereits Gebiete mit 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Dazu gehört auch der Kreis Borken.

Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Zelebranten, liturgische Dienste, Lektoren und Vorsänger.

Die Höchstzahlen für private Feiern von 50 oder 25 Teilnehmern gelten für Gottesdienste nicht. Es bleibt bei den im Mai ermittelten Kapazitäten der Kirchenräume mit den Abständen von 1,50 Meter. Gemeindegesang ist derzeit nicht möglich. Für Gebete können Sie aber gerne Ihr Gebetbuch mitbringen. Bei Beerdigungen gilt generell ab sofort die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes. Beisetzungen sind weiterhin mit über 100 Personen möglich.

Wegen der Gefahr durch die Umluft werden wir die Kirchen zwar heizen, die Heizung aber eine halbe Stunde vor dem Gottesdienst ausschalten. Ziehen Sie sich deshalb bitte warm an!

 

Seite 3 von 6