Back to Top

Renovierung der Ottensteiner Kirche

Am Patronatsfest haben wir die Pläne und Ideen zur Renovierung der St.-Georg-Kirche in Ottenstein vorgestellt. Aus der Gemeinde hat es viel Zustimmung und bis jetzt schon einige konstruktive Vorschläge gegeben. Die Vorstellung der Renovierungsmaßnahmen können Sie auch hier nochmals ansehen.

Um Ihre Kirche in Ottenstein in einem neuen Glanz erstrahlen zu lassen, ist eine Beteiligung der Gemeindemitglieder in Form von Spenden und anderer Aktionen erforderlich. Daher bitten wir Sie um Ihre Spende zur Umsetzung der geplanten Maßnahmen und eingebrachten Ideen.

Ihre Spenden können Sie leisten auf das Konto der Zentralrendantur Ahaus-Vreden (IBAN DE05 4006 0265 0003 9933 00) mit dem Verwendungszweck „140 – Spende Renovierung der Ottensteiner Kirche“. Im Nachgang zu Ihrer Spende erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenquittung.

Über den aktuellen Spendenstand werden wir Sie in Form eines Spendenbarometers auf unserer Homepage unterrichten. Hier ist die erste Spende bereits berücksichtigt. Diese haben wir von Mitchristen aus Münster erhalten, die auf die Renovierung der Ottensteiner Kirche durch das Vorstellungsvideo aufmerksam geworden sind!

Weitere Aktionen sind noch in der Vorbereitung. Über diese werden wir Sie in den Pfarrnachrichten und auf unserer Homepage informieren. Der Kirchenvorstand dankt Ihnen für Ihre großzügige Unterstützung!

Segnungsgottesdienst für Liebende

Die beiden katholischen St.-Mariä-Himmelfahrt-Pfarreien bieten am Montag, dem 10. Mai, um 20.15 Uhr Segnungsgottesdienste für Liebende an, und zwar parallel in St. Marien Ahaus und St. Georg Ottenstein. Der Vatikan hat unlängst Segensfeiern für gleichgeschlechtliche Paare zu verbieten versucht. Eine Welle der Empörung gegen dieses Verbot und der Solidarität mit allen, die Gottes Liebe in einer verbindlichen und treuen Partnerschaft darstellen und leben wollen, ist daraus entstanden. Auch die meisten Bischöfe unterstützen dieses Anliegen, denn Gottes Segen gilt allen Menschen, ganz gleich, wie sie empfinden. Pastoralreferentin Vera Naber, Pastoralreferent Benedikt Rake, Pastor Gregor Rolfes und Pfarrer Stefan Jürgens haben gemeinsam mit Ehrenamtlichen Gottesdienste vorbereitet, in denen Menschen für ihre Liebe danken, über ihr Leben nachdenken und auch einen persönlichen Segen als Paar erhalten können.  Der 10. Mai ist der Tag des Noah, dem Gott im Regenbogen seine Bundestreue gezeigt hat. Der Regenbogen steht symbolisch für die Vielfalt der Liebe, über die kein Mensch und keine Religionsgemeinschaft richten darf. Die Segensfeiern sind Teil der Aktion #liebegewinnt, zu deren Mitinitiatoren auch Pfarrer Stefan Jürgens gehört. Wer darüber hinaus in einer auf Dauer angelegten Paarbeziehung lebt und eine persönliche Segensfeier wünscht, kann sich an eine Seelsorgerin oder einen Seelsorger ihres Vertrauens wenden. „Wir finden für Sie das Passende“

Zur Pressemitteilung der Initiatoren von #liebegewinnt

LucaApp nun auch in St. Mariä Himmelfahrt

 Ab diesem Wochenende können Sie die LucaApp auch (alternativ zur gewohnten Form) bei der  Registrierung Ihrer Gottesdienstbesuche in den beiden Kirchengemeinden St. Mariä Himmelfahrt in  Ahaus und Alstätte/ Ottenstein nutzen. Mit der LucaApp können Sie sich digital per QR-Code „einchecken“ und die Nachverfolgbarkeit im Infektionsfall deutlich verbessern. Die übermittelten Daten werden anonym gespeichert und können nur im Infektionsfall und nach Freigabe vom Gesundheitsamt abgerufen werden. Die Nutzung der LucaApp ist kostenfrei und die App kann einfach heruntergeladen werden. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.luca-app.de.

Neues Denkmal für die Sternenkinder auf dem Friedhof in Alstätte

Wer in den letzten Wochen über den Friedhof in Alstätte gegangen ist, konnte links neben dem großen Kreuz entdecken, dass sich etwas verändert hat: Wir bereiten die Errichtung  eines Sternenkinder-Denkmals vor! Pfarreirat und Kirchenvorstand haben sehr gerne das Anliegen aus der Gemeinde aufgegriffen, eine Gedenkstätte für Sternenkinder mit Beisetzungsmöglichkeit einzurichten.

Beim heutigen Gottesdienst hat der Künstler, Stefan lutterbeck, das neue Denkmal für die Sternenkindern auf dem Friedhof in Alstätte vorgestellt.

Pfarrei in Alstätte

Pfarrei in Ottenstein