Termine

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Logo

Surftipp

Besuchen Sie im Internet doch auch noch:


Der Eine-Welt-Kreis Alstätte

 

Hilfe für Blinde in West Nile, Uganda

Die West-Nile Region Ugandas mit seiner Hauptstadt Arua liegt im Nord-Westen des Landes, ca. 600 km von Kampala entfernt. Hier leben etwas 2,5 Millionen Menschen, die meisten von einer kleinen Landwirtschaft leben. 98% der Bevölkerung lebt in kleinen Dörfern.
Das Gebiet wird von einem regionalen Krankenhaus in Arua versorgt, daneben gibt es noch 4 weitere kleinere Hospitäler die ca 1-2 Stunden entfernt liegen. Es gibt aber auch kleinere Gesundheitsstationen, die als erste „Anlaufstelle“ für die Patienten dienen und wie die Krankenhäuser entweder von der Regierung oder von der Kirche getragen werden.
Schätzungsweise 25000 bis 30000 Menschen der Bevölkerung Westniles sind blind; die Erblindung bei ca 2/3 (17 000 bis 20000) durch den „grauen Star“, der eigentlich operiert werden kann und den „Blinden“ wieder sehend macht. Der „graue Star“ befällt oft die älteren und armen Menschen, die zu den Benachteiligten der Gesellschaft gehören, da sie keinen wirtschaftlichen Beitrag mehr leisten können und demzufolge keine finanzielle Möglichkeiten haben, um eine Operation zu bezahlen, ja, oft nicht einmal das Geld haben, um zum Krankenhaus gelangen zu können, das für viele ja mindestens 100 km weit entfernt ist. Es gibt keine Krankenversicherungen, die anfallenden Kosten ganz oder auch nur teilweise trägt.

Im Hospital von Arua arbeitet Dr. Adima mit einem Team von Assistenten und Krankenschwestern. Um den Menschen zu helfen, die auf Grund von finanziellen oder auch anderen Schwierigkeiten nicht zur Behandlung kommen können, reist dieses Team mit seiner „mobilen Augenklinik“ zu den Menschen in die Dörfer (oft mehr als 200 km), um unter einfachen Bedingungen die Operation vor Ort durchzuführen. Dem Team steht ein Auto zu Verfügung, aber nicht immer das Benzin das dazu gehört und oft fehlt es auch an Operationsmaterial.

Im Durchschnitt kostest eine Augenoperation zur Behandlung des Katarakt 75 Euro für das Operationsmaterial und anschließender Nachversorgung.

Der Eine-Welt-Kreis Alstätte unterstützt die Arbeit von Dr. Adima, indem der Kreis (bestehend aus 17 Frauen) bei unterschiedlichen Aktionen Spendengelder sammelt. So verkauft der Eine-Welt-Kreis am Erntedank-Sonntag mit der Unterstützung der Landfrauen selbstgebackene Brote nach den Gottesdiensten. Kurz vor Ostern und an den Osterfeiertagen werden nach den Gottesdiensten Osterkerzen verkauft. Am Sandhasensonntag bietet der Kreis bei der Firma Wiese eine Cafeteria an. Dann gibt es auch viele private Spender, die den Kreis und somit Dr. Adima unterstützen.
Außerdem ist es dem Eine-Welt-Kreis ein Anliegen den Verbraucher auf fair gehandelte Produkte, wie Kaffee, Tee, Schokolade uvm. aufmerksam zu machen. Gerechte Preise für Lebensmittel zu zahlen, damit die Bauern in den Ländern der sogenannten 3. Welt, auch ihre Familien davon ernähren und ihre Kinder zur Schule schicken können. Deshalb verkauft der Eine-Welt-Kreis einmal im Monat und auf dem Adventsmarkt fair gehandelte Produkte.

Mitgliederinnen:

Hintere Reihe von links nach rechts:<br /> Edith Nabers, Anne Klein, Ruth Niemeier, Denise Gerwing, Martina Frankemölle, Andrea Olbring, Ruth Tenhündfeld, Brigitte Nacke, Anne Wielens, Maria Terhaar<br /> Vordere Reihe von links nach rechts:<br /> Birgit Hilbring, Silvia Ahler, Birgit Wessendorf, Sandra Winzek, Rebecca Hörst<br /> Es fehlen: Dagmar Rundmund-Banken und Claudia Terhalle
Hintere Reihe von links nach rechts:
Edith Nabers, Anne Klein, Ruth Niemeier, Denise Gerwing,
Martina Frankemölle, Andrea Olbring, Ruth Tenhündfeld,
Brigitte Nacke, Anne Wielens, Maria Terhaar

Vordere Reihe von links nach rechts:
Birgit Hilbring, Silvia Ahler, Birgit Wessendorf,
Sandra Winzek, Rebecca Hörst

Es fehlen:
Dagmar Rundmund-Banken und Claudia Terhalle

 

Ansprechpartner:

Brigitte Nacke

Tel. 02567 / 96102

Spendenkonto:

Eine-Welt-Kreis Alstätte

IBAN: DE 26 4016 4024 0861 1295

BIC:GENODEM1GRN