Termine

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Logo

Surftipp

Besuchen Sie im Internet doch auch noch:


Bildstöcke in Ottenstein

Bildstock Ottenstein lütke Belleken

Von hohen Laubbäumen umgeben steht an der Straße nach Lünten der Bildstock einer „Marienklage“ oder – wie besser bekannt – einer „Pieta“. Der Volksmund benennt diesen Bildstock mit „ dat lütke Belleken“

Das aus später übertünchtem Sandstein erschaffene Bildwerk des münsterländer Barock trägt auf seinem Sockel die Inschrift.

Jesu, und Maria Durch ewre Schmerzen Last mich Knecht und Diener sein Dasz es der Himmel sehe. 1758.“

Dieses Denkmal war Jahrelang verschwunden. Alfons Haget fand es bei einem Restaurator in Münster wieder. Von 1982 bis 1983 wurde vom Heimatverein Ottenstein zum Schutz der Pieta eine Überdachung gebaut und das Denkmal wieder aufgestelt.

Im Jahr 2011 wurde von Metalldieben die Kupferverkleidung gestohlen.

Mit einem finanziellen Aufwand von 460,00€ wurde durch die pflegenden Familien Abbing, Göring, Gerdes und dem Heimatverein, dass Dach mit echtem Schiefer saniert.